Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wunderseltsame Lebensbeschreibung der Courasche

Katharina Röther als Courasche

Katharina Röther als Courasche, © Sommertheater St. Georg

14.01.2019 - Artikel

Ein Theaterstück nach dem Schelmenroman von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen

Mit Unterstützung der Botschaft präsentiert die Dansk-Tysk-Selskab am 6. Februar im Christian V-Saal der Sankt Petri Kirche die „Wunderseltsame Lebensbeschreibung der Courasche“, ein ganz besonderes historisches Theaterstück.

Mit ihrer Theaterbearbeitung dieses Stückes von Jakob Christoffel Grimmelshausen (1621-1676), das uns in Bertolt Brechts Version „Mutter Courage und ihre Kinder“ bekannt ist, tritt die Schauspielerin Katharina Röther aus Hamburg für uns auf.

Berliner Ensemble, Probe Mutter Courage
ADN-ZB/Rehfeld 27.9.78 Berlin: XXII.Berliner Festtage Letzte Regiehinweise gibt der Intendant des Berliner Ensembles, Manfred Wekwerth (r.), der Titeldarstellerin Gisela May in der Neuinzenierung von Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder “. Das Theater am Schiffbauerdamm bringt dieses Schauspiel am 3.10.78 als Beitrag zu den XXII. Berliner Festtagen heraus.© CC, Bundesarchiv, Bild 183-T0927-019 / Katja Rehfeld / CC-BY-SA 3.0

Das Stück stammt tatsächlich ursprünglich von Grimmelshausen, der mit seiner Protagonistin „Courasche“ nicht nur die erste ich-Erzählerin der deutschen Literatur geschaffen hat, sondern auch eine Figur, die sich in einer Männerwelt mit Witz, Durchtriebenheit und einer unbändigen Lebenslust durch die Wirren des 30 jährigen Krieges schlägt.

Für diese Bearbeitung erhielt Katharina Röther sehr positive Kritiken. Mehr über das Stück und die Schauspierin Katharina Röther erfahren Sie hier.

Die Vorstellung findet in deutscher Sprache statt.

6. Februar 2019,  19:30
Eintritt: 75,- DKK
Christian V-Saal, St. Petri Kirche, Sankt Peders Stræde 2, Kopenhagen

Bitte melden Sie sich aus Platzgründen hier an.

Die Aufführung geschieht mit Unterstützung der Botschaft.

nach oben