Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Mitnahme von Waffen und Munition

Deutscher Jäger

Der Jäger Wolfgang Wernicke in Wäldern von Brandenburg Herzberg (Mark) am 06.11.2014. Foto: picture alliance / Robert Schlesinger (model released) | Verwendung weltweit, © picture alliance

16.01.2019 - Artikel

Mitnahme von Waffen und Munition von Dänemark nach Deutschland durch Jäger, Sportschützen und Brauchtumsschützen

Mitnahme von Waffen und Munition von Dänemark nach Deutschland durch Jäger, Sportschützen und Brauchtumsschützen

Für die Mitnahme von Waffen und Munition von Dänemark nach Deutschland ist immer zwingend der Besitz eines Europäischen Feuerwaffenpasses erforderlich. Der Europäische Feuerwaffenpass wird von der örtlichen dänischen Polizeibehörde ausgestellt.

Eine zusätzliche Erlaubnis ist gem. § 32 Abs. 3 Waffengesetz (WaffG) nicht notwendig bei folgenden Personen mit Europäischem Feuerwaffenpass und Einladung: Jäger mit bis zu drei Langwaffen, Sportschützen mit bis zu sechs Schusswaffen, Brauchtumsschützen mit bis zu drei Einzellader- oder Repetierlangwaffen und die dafür jeweils bestimmte Munition.

Sofern Sie den Grund der Mitnahme nachweisen können, Inhaber eines Europäischen Feuerwaffenpasses sind und die Waffen in den Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen sind, bedarf es einer Erlaubnis nach Abs. 1 oder Abs. 1a nicht für

  1. Jäger, die bis zu drei Langwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 3 der Kategorien C und D und die dafür bestimmte Munition im Sinne des § 13 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 5 zum Zweck der Jagd mitnehmen,
  2. Sportschützen, die bis zu sechs Schusswaffen nach Anlage 1 Abschnitt 3 der Kategorien B, C oder D und die dafür bestimmte Munition zum Zweck des Schießsports mitnehmen,
  3. Brauchtumsschützen, die bis zu drei Einzellader- oder Repetier-Langwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 3 der Kategorien C und D und die dafür bestimmte Munition zur Teilnahme an einer Brauchtumsveranstaltung mitnehmen.

nach oben